Air Products Home

News ReleaseAir Products kooperiert mit C.D. Wälzholz und SMS Demag

June 12, 2006 Lehigh Valley, Pa.

Die Unternehmen Air Products, C.D. Wälzholz und SMS Demag haben gemeinschaftlich eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Diese Vereinbarung erlaubt den Parteien, unter Nutzung ihrer Erfahrungen im Kaltwalzbereich, gemeinsam eine Kombination der "Air Products cool rolling Technologie" mit SMS Demags Minimalmengenschmier- system zu entwickeln. Air Products wird die "Air Products cool rolling Technologie" auf der im Juni in Paris stattfindenden Messe Steel Rolling 2006 präsentieren.

Die "Air Products cool rolling Technologie" stellt eine alternative Kühlmethode zum nassen Dressieren mit Wasser-Öl- Emulsionen dar. Die Kühlung des Metallbands erfolgt hier durch den Einsatz von tiefkaltem Stickstoff. Dies verbessert die Oberflächenqualität des Metallbandes, verringert den Aufwand für die Nachreinigung der Bandoberfläche und die Gefahr von Oberflächenkorrosion. Des Weiteren wird die Produktivität deutlich erhöht.

Das Kaltwalzverfahren "Air Products cool rolling Technologie" ist eine gemeinsame Innovation von C.D. Wälzholz und Air Products und bei C.D. Wälzholz bereits seit über zwei Jahren erfolgreich im Einsatz. C.D. Wälzholz betreibt das Verfahren mit Abwalzraten von bis zu drei Prozent an ihrem Kaltwalz- Reversiergerüst ohne die Notwendigkeit, eine Wasser-Öl-Emulsion oder andere Walzhilfsmittel einsetzen zu müssen.

Die Kooperation mit SMS Demag ermöglicht jetzt die Kombination der "Air Products cool rolling Technologie" mit SMS Demags jüngst entwickeltem Minimalmengenschmiersystem "Least Quantity Lubrication System". Die Kombination beider Verfahren erschließt die "Air Products cool rolling Technologie" nun auch für die Verarbeitung von harten Materialien und ermöglicht den Einsatz für höhere Abwalzraten, wobei die Menge an verwendeten Schmierstoffen wesentlich reduziert wird.

"Mit der "Air Products cool rolling Technologie" erweitern wir unser Portfolio an innovativen Produkten, die unseren Kunden zu einer höheren Produktivität verhelfen. Die Kombination dieser Technologie mit SMS Demags Minimalmengenschmierung erweitert unser Anwendungsspektrum und hält die deutlichen Vorteile für andere Kaltwalzverfahren bereit", erläutert Guido Plicht, Leiter des europäischen Segmentes "Weiterverarbeitende Metallindustrie" bei Air Products.

Hintergrund für die Redaktionen:

Air Products (Air Products and Chemicals, Inc.) bietet seinen Kunden aus Industrie und Handel ein weltweit einzigartiges Portfolio von Produkten, Dienstleistungen und Lösungen. Das Angebot umfasst Industrie-, Prozess- und Spezialgase sowie chemische Werkstoffe und Zwischenprodukte. Dazu gehören insbesondere Materialien für die Halbleiterfertigung, Wasserstoff- und Erdgasprodukte, Polymere und Klebstoffe sowie medizinische Gase und Dienstleistungen im Bereich der stationären und häuslichen Patientenbetreuung. Seit seiner Gründung im Jahr 1940 hat Air Products sein Angebot kontinuierlich ausgebaut und sich dadurch eine führende Stellung in bedeutenden Wachstumsmärkten erarbeitet. Im Mittelpunkt der Unternehmenskultur stehen Innovation, effiziente Prozesse und ein umfassendes Sicherheits- und Umweltbewusstsein. Die Werte Wissen, Integrität und Engagement prägen die Beziehungen zu Kunden, Umwelt und Mitarbeitern. Im Geschäftsjahr 2005 erzielte Air Products mit fast 20.000 Mitarbeitern in mehr als 30 Ländern einen Umsatz von 8,14 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter www.airproducts.com

Air Products ist in Deutschland mit den Unternehmen Air Products GmbH, Technische Gase, und Air Products Polymers (APP), Chemische Produkte, sowie Air Products Medical vertreten. Alle Geschäftsbereiche zusammen beschäftigten im Geschäftsjahr 2004 insgesamt 599 Mitarbeiter und erwirtschafteten einen Umsatz von 274 Millionen Euro.

Air Products GmbH, Technische Gase, mit Sitz in Hattingen an der Ruhr, produziert und vermarktet Industriegase in Deutschland. Das Unternehmen verfügt über ein flächendeckendes Netz von Luftzerlegungs- und Wasserstofferzeugungsanlagen sowie ein dichtes Vertriebsnetz für Flaschengase. Industriegase von Air Products finden in Chemie und Petrochemie, Öl- und Gasförderung, Lebensmittelherstellung und -verpackung, Metallverarbeitung, Halbleiterproduktion, Luft- und Raumfahrt sowie Papierherstellung und Medizin Verwendung.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Cohn & Wolfe PR GmbH
Thomas Lüdeke / Matthias Adel
Kleyerstraße 19
60326 Frankfurt am Main
Tel.: 069 7506-1516
Fax: 069 7506-1585
E-Mail: thomas_luedeke@de.cohnwolfe.com

Connect with us on:

|
X

This site uses cookies to store information on your computer. Some are essential to make our site work; others help us to better understand our users. By using the site, you consent to the placement of these cookies. Read our Legal Notice to learn more.

Close