Air Products Home

News ReleaseAir Products bringt ein neues Eindüssystem für Flüssigstickstoff auf den Markt

July 04, 2007 Germany

Air Products, einer der weltweit führenden Lieferanten von Gasen, Equipment und Dienstleistungen für cryogene Anwendungen, bringt mit dem Freshline® LIN-IS (Liquid Nitrogen Injection System) ein System zur Eindüsung von Flüssigstickstoff neu auf den Markt. Das Freshline® LIN-IS dient der gleichmäßigen, reproduzierbaren und schnellen Kühlung oder Frostung von Fleisch sowie einer Vielzahl anderer Produkte mittels Flüssigstickstoff während der Verarbeitung in Mischern oder Cuttern. Das neue System bietet gegenüber alternativen Kühlverfahren signifikante Vorteile. Dazu zählen unter anderem eine verbesserte Produktqualität sowie eine Reduzierung des mikrobiellen Wachstums.

Beim Freshline® LIN-IS wird Flüssigstickstoff direkt in Mischer oder Cutter gedüst und so auf das Produkt gesprüht. Dies gewährleistet eine direkte Wärmeübertragung und damit eine sehr schnelle Kühlung oder Frostung des Produkts.

Die Stickstoffeindüsung wird auf die Temperatur des Produkts abgestimmt - damit entspricht der Stickstoffverbrauch jederzeit exakt den Prozessanforderungen. Im Gegensatz zu alternativen Verfahren, bei denen dem Prozess beispielsweise gefrorenes Fleisch oder andere Kühlmittel (etwa Scherbeneis) zugegeben werden, kann der Anwender beim Freshline® LIN-IS die Temperatur genau regulieren. Mithilfe einer speziellen Software, die den Grad der Kühlung automatisch an sich ändernde Prozessparameter anpasst, wird mit dem Freshline® LIN-IS die optimale Menge des benötigten Flüssigstickstoffs geregelt - das reduziert den Verbrauch von Flüssigstickstoff auf ein Minimum.

Das Freshline® LIN-IS arbeitet jedoch nicht nur effizient, sondern steigert zudem die Qualität des Produkts. So werden durch die exakte Kühlung bei einer Fleischverarbeitung beispielsweise der Fettaustritt und das Bakterienwachstum während der Verarbeitung reduziert. Die Mischung erweist sich als gleichmäßig und homogen. Das Fleisch sieht frischer aus, da es zu keiner Bildung von Metamyoglobin kommt. Metamyoglobin ist für bräunliche Verfärbungen verantwortlich, die durch Reaktionen mit Luftsauerstoff hervorgerufen werden. Im Ergebnis erhalten die Hersteller ein Produkt, das sich in Größe und Textur ideal für die Weiterverarbeitung eignet. Das Freshline® LIN-IS kann in bereits vorhandene Mischer und Cutter eingebaut werden.

Ann Callens, European Business Development Manager Food and Cryogenics bei Air Products, erklärt: „Das Freshline® LIN IS bietet der Lebensmittelindustrie nicht nur eine Lösung für viele Probleme, die bei der Verarbeitung entstehen, sondern es gewährleistet zudem die Einhaltung strikter Sicherheits- und Hygienestandards. Die Systeme lassen sich einfach bedienen, reinigen und warten. Sie werden in ihrer Auslegung individuell auf die Anforderungen unserer Kunden abgestimmt. Diese profitieren eindeutig, besonders von der Geschwindigkeit und Flexibilität der cryogenen Anwendung, in der die Zufuhr von Flüssigstickstoff exakt auf Ihre Prozessparameter abgestimmt ist.“

Mit Freshline® LIN-IS reagiert Air Products vor allem auf die gestiegenen Anforderungen der Fleischindustrie. Die Herstellung von Hackfleischprodukten zeichnet sich durch ein stetiges Wachstum aus. Entsprechend dieses Trends wurden Maschinen zur Herstellung von Hackfleisch entwickelt, die sich durch ein größeres Fassungsvermögen und höhere Durchsatzleistungen auszeichnen. Während der Verarbeitung entstehen in diesen Maschinen höhere Temperaturen, die nicht nur zu dem oben beschriebenen Fettaustritt und somit zu Fettschlieren führen, sondern auch das Bakterienwachstum fördern. Die höheren Temperaturen wirken sich damit negativ auf die Produktqualität aus. Um dieser Wärmeentwicklung entgegenzuwirken, wird heute vielfach gefrorenes Fleisch mit in die Produktion gegeben, jedoch sind die Ergebnisse nicht immer überzeugend.

Flüssigstickstoff hingegen ist ein äußerst effizientes Kältemedium. Gerade der Lebensmittelindustrie bieten cryogene Verfahren im Vergleich zu herkömmlichen mechanischen Anlagen zahlreiche Vorteile. Mit Technologien, bei denen Flüssigstickstoff eingesetzt wird, lassen sich dank der schnellen und konstanten Temperatursteuerung qualitativ hochwertige Produkte herstellen - ohne Risiko einer Kontamination.

Pressekontakt:
Sascha Stoltenow
Script - Corporate+Public Communication GmbH
An der Herrenmühle 7-9
D-61440 Oberursel

Tel.: 0049 6171 2847-280
Fax: 0049 6171 2847-1
www.script-com.de  

Connect with us on:

|
X

This site uses cookies to store information on your computer. Some are essential to make our site work; others help us to better understand our users. By using the site, you consent to the placement of these cookies. Read our Legal Notice to learn more.

Close