Air Products Home

News ReleaseStartschuss für CO2-Abscheideprojekt von Air Products in Port Arthur, Texas

Staatlich gefördertes Projekt zur CO2-Abscheidung / Verwendung des Kohlendioxides zur Erdölförderung / Demonstration der Technologie im industriellen Maßstab

June 29, 2011 Bochum / Port Arthur (Texas, USA)

Der Industriegasehersteller Air Products hat zwei Verträge für eines seiner zentralen Projekte zur Kohlendioxidabscheidung und -Speicherung (Carbon Capture and Sequestration, CCS) in Port Arthur im US-Bundesstaat Texas unterzeichnet. Vertragspartner sind der Raffineriebetreiber Valero Energy Corporation und der Erdölproduzent Denbury Onshore LLC. Bei dem Projekt wird das Kohlendioxid (CO2) zwei Dampfreformatoren für Methan (SMR, steam methane reformer) entnommen, die sich auf dem Gelände der Valero Raffinerie in Port Arthur, Texas, befinden. Das bei der Abscheidung verflüssigte CO2 kommt anschließend bei der Förderung von Erdöl (Enhanced Oil Recovery) durch das Unternehmen Denbury Onshore LLC zum Einsatz.

Die CO2-Abscheideeinheiten werden von Air Products entwickelt und für den Einsatz an den SMRs umgebaut. Die Anlage wird jährlich etwa eine Million Tonnen CO2 abscheiden, reinigen und verflüssigen, das dann per Pipeline an Denbury’s Enhanced-Oil-Recovery-Projekte geliefert wird.

„Die Vertragsunterzeichnung ist ein wichtiger Schritt, um eines unserer zentralen CO2-Abscheideprojekte voranzutreiben. Das Projekt in Port Arthur ermöglicht es uns, die CO2-Abscheidung im industriellen Maßstab zu erproben und zu optimieren“, kommentierte Wilbur Mok, Vicepresident North America Tonnage Gases bei Air Products, die Vertragsunterzeichnungen.

Air Products hatte im Juni 2010 eine Zusage vom US-amerikanischen Energieministerium (DOE) erhalten, das Projekt mit rund 253 Millionen US-Dollar zu unterstützen. Die Fördergelder des Programms „Recovery and Reinvestment Act“ werden zur Entwicklung, Installation und Betrieb der Anlage bis zum September 2015 bereitgestellt.

Das von Air Products konzipierte Projekt war das einzige vom DOE ausgewählte Projekt eines Industriegaseherstellers. Es gehört zu einem von drei Projekten, die im Rahmen der Phase 2 des Förderprogramms der Abteilung „Office of Fossil Energy’s National Energy Technology Laboratory“ aus den zwölf Projekten der Startphase im Oktober 2009 ausgewählt wurden.

Air Products ist weltweit an zahlreichen CCS-Projekten beteiligt:

  • Die weltweit erste umfassende Demonstration der CO2-Abscheidung und -Speicherung auf der Grundlage von Air Products-Technologien erfolgt derzeit in einem Joint-Venture mit dem Energieversorger Vattenfall am Kraftwerk „Schwarze Pumpe“ in Spremberg, Brandenburg. Die Anlage gilt als aussichtsreichstes Projekt im Bereich der CO2-Abscheidung und wurde im Mai 2011 in Betrieb genommen. Während der dreijährigen Projektphase soll die Effizienz des Reinigungs- und Verdichtungsverfahrens erhöht werden.
  • Air Products und die Shanxi International Energy Group Co., Ltd (SIEG) führen gemeinsam eine Machbarkeitsstudie zur CO2-Abscheidung und -Speicherung durch, die auf der Oxyfuel-Technologie von Air Products basiert. Das Verfahren soll in der 350-MW-Anlage von SIEG in Taiyuan, Shanxi installiert werden und CO2 abscheiden und verflüssigen, das dann zur Speicherung oder für weitere Anwendungen zur Verfügung steht.
  • Durchführung einer Studie mit dem kanadischen Alberta Energy Research Institute.
  • Das US-amerikanische Energieministerium (Department of Energy, DOE) hat Air Products mit der Entwicklung und Installation einer Anlage zur CO2-Abscheidung beauftragt. Die Anlage wird auf einem Testgelände des Kraftwerkherstellers Alstom Power in Windsor im US-Bundesstaat Connecticut installiert.
  • Studie zur CO2-Sequestrierung (2008), gemeinsam mit dem Imperial College London und Doosan Babcock Energy Ltd. im Rahmen des OxyCoal-Projektes auf dem Testgelände von Doosan Babcock in Renfrew, Schottland.

Weitere Informationen zu CO2-Verdichtungs- und -abscheideverfahren von Air Products finden Sie unter 
www.airproducts.com/CO2_capture.

Über Air Products
Air Products (Air Products and Chemicals, Inc.) bietet seinen Kunden in Industrie, Energiewirtschaft und Gesundheit ein weltweit einzigartiges Portfolio von Industrie-, Prozess- und Spezialgasen, Hochleistungsmaterialien sowie Anlagen und Dienstleistungen. Seit seiner Gründung im Jahr 1940 hat sich Air Products eine führende Stellung in bedeutenden Wachstumsmärkten wie der Halbleiterindustrie, der Wasserstofferzeugung, der Erdgasverflüssigung und des Gesundheitswesens sowie moderner Schicht- und Klebstoffe erarbeitet. Im Mittelpunkt der Unternehmenskultur stehen Innovation, effiziente Prozesse und ein umfassendes Sicherheits- und Umweltbewusstsein. Air Products erzielte im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von mehr als 9 Milliarden US-Dollar und beschäftigte in mehr als 40 Ländern 18.300 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter www.airproducts.de.

Pressekontakt:
Alexander Hirsch
Script Corporate+Public Communication
Feuerbachstr. 26-32
60325 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69/4699 4732
Email: a.hirsch@script-com.de 

Connect with us on:

|
An error has occured, please fix the highlighted fields.
To request a quote or for more information about Air Products, please fill out the form below, and an Air Products representative will contact you shortly.
Please use the form below to contact us.

What can we answer for you?

  1. What kind of inquiry?

If you would prefer to contact us by phone, you can call any of our Air Products locations worldwide by visiting Worldwide Locations & Phone Numbers.

X

This site uses cookies to store information on your computer. Some are essential to make our site work; others help us to better understand our users. By using the site, you consent to the placement of these cookies. Read our Legal Notice to learn more.

Close