Air Products Home

News ReleaseTaxiflotte in London nutzt erstes übergreifendes Wasserstofftankstellen-Netz

London’s Bürgermeister begrüßt pünktlich zu den Olympischen Spielen zusätzliche emissionsfreie Fahrzeuge

January 20, 2012 Bochum

Im Rahmen eines neuen Verkehrsprojektes stehen in London demnächst 15 wasserstoffbetriebene Taxis (black-cabs) sowie 5 wasserstoffbetriebene Motorroller von Suzuki Bergmann für Fahrten in der englischen Hauptstadt zur Verfügung.

Parallel errichtet der Industriegasehersteller Air Products eine durch das „Fuel Cells & Hydrogen Joint Undertaking“ (FCH JU) finanzierte Wasserstofftankstelle in London. Die Errichtung ist Teil des HyTEC-Projektes (Hydrogen Transport for European Cities), das zum Teil ebenfalls von der FCH JU finanziert wird. Die neue Wasserstofftankstelle wird mit den bereits bestehenden zwei Wasserstofftankstellen verbunden, die bisher die wasserstoffbetriebene Bussflotte versorgen. Die Verknüpfung der drei Tankstellen erzeugt eine umfassende Infrastruktur für die Wasserstofffahrzeuge, die auch während der Olympischen Spiele im Sommer 2012 zum Einsatz kommen.

Zahlreiche Pendler nutzen bereits die Wasserstoffbusse in der gesamten Stadt und die Einführung der zusätzlichen Taxis und Motorroller ermöglicht ihnen eine stärkere Nutzung der Vorteile von Wasserstoffmobilität: gleiche Reichweite, Geschwindigkeit und Tankzeit wie konventionelle Fahrzeuge, mit dem Vorteil emissionsfreier Nutzung während des Betriebs.

Die Fahrzeuge und Tankstellen sind Teil der Bemühungen des Londoner Bürgermeisters, Boris Johnson, emissionsfreie und emissionsreduzierte Technologien in London zu etablieren, um die Luftqualität in der Metropole zu verbessern bzw. die Luftverschmutzung zu reduzieren. London darf sich bereits rühmen, Großbritanniens einzige emissionsfreie Busroute zu betreiben, die aus einer Flotte von Wasserstoffbussen besteht.

Boris Johnson, der das Projekt von Anfang an unterstützt hat, sagte: „Ich möchte London zu einer emissionsfreien Stadt machen um sowohl die Luft- als auch die Lebensqualität zu verbessern. Es ist wichtig, dass London solche neuen Technologien fördert, damit diese tatsächlich im Alltag eingesetzt werden. Um so mehr freut es mich, dass wir rechtzeitig zur Olympiade bzw. zu den Paralympics und darüber hinaus zusätzliche Wasserstofffahrzeuge auf die Straße bringen. Dies bestärkt mich in meinen Bemühungen, „saubere Fahrzeuge“, wie Elektro- oder Wasserstoffautos in Verkehr zu bringen. Vor allem die Bussflotte setzt einen Industriestandard.“

Das industriegeführte Projekt greift auf die Erfahrung und das Wissen von 16 Unternehmen zurück, die zu den Vorreitern bei der Entwicklung von Wasserstoff-Technologie und –Infrastruktur gehören. Im Rahmen der Bestrebungen, den besten Weg zur Einführung einer umfassenden Infrastruktur für Wasserstoffmobilität zu finden, wird die internationale Initiative außerdem ein Netzwerk von Wasserstofftankstellen in Kopenhagen, Dänemark, installieren.

Diana Raine, European Business Manager Hydrogen Energy Systems und HyTEC-Projektkoordinatorin bei Air Products, zum Status der Wasserstoffmobilität in London: „Das aktuelle Projekt zeigt, dass London zu den führenden Metropolen weltweit gehört, was die Etablierung einer Infrastruktur für Wasserstoffmobilität angeht. Die Schaffung eines Wasserstofftankstellen-Netzes ermöglicht es, durch ganze Flotten von Brennstoffzellen betriebenen Wasserstofffahrzeugen, die CO2-Emissionen und die Luftverschmutzung zu reduzieren .

Zum HyTEC-Konsortium gehören 16 Mitglieder aus fünf verschiedenen europäischen Ländern:

Über Air Products
Air Products (Air Products and Chemicals, Inc.) bietet seinen Kunden in Industrie, Energiewirtschaft und Gesundheit ein weltweit einzigartiges Portfolio von Industrie-, Prozess- und Spezialgasen, Hochleistungsmaterialien sowie Anlagen und Dienstleistungen. Seit seiner Gründung im Jahr 1940 hat sich Air Products eine führende Stellung in bedeutenden Wachstumsmärkten wie der Halbleiterindustrie, der Wasserstofferzeugung, der Erdgasverflüssigung und des Gesundheitswesens sowie moderner Schicht- und Klebstoffe erarbeitet. Im Mittelpunkt der Unternehmenskultur stehen Innovation, effiziente Prozesse und ein umfassendes Sicherheits- und Umweltbewusstsein. Air Products erzielte im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von mehr als 10.1 Milliarden US-Dollar und beschäftigte in mehr als 40 Ländern 18.900 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter www.airproducts.de.


Pressekontakt:
Alexander Hirsch
Script Corporate+Public Communication
Feuerbachstr. 26-32
60325 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69/4699 4732

Connect with us on:

|

Contact Information

  • Europe/Mid East/Africa
    Nicola Long
    +44 1932 249532
    Hersham Place Technology Park
    Molesey Road
    Walton-on-Thames, Hersham
    Surrey KT12 4RZ
    United Kingdom
An error has occured, please fix the highlighted fields.
To request a quote or for more information about Air Products, please fill out the form below, and an Air Products representative will contact you shortly.
Please use the form below to contact us.

What can we answer for you?

  1. What kind of inquiry?

If you would prefer to contact us by phone, you can call any of our Air Products locations worldwide by visiting Worldwide Locations & Phone Numbers.

X

This site uses cookies to store information on your computer. Some are essential to make our site work; others help us to better understand our users. By using the site, you consent to the placement of these cookies. Read our Legal Notice to learn more.

Close