Air Products Home

News ReleaseAntimikrobiell beschichtete Gasflasche für Schutzgasverpackungen reduziert Risiko von Kontaminierungen in der Lebensmittelproduktion

Freshline® Plus Gasflasche von Air Products ist ab sofort in Deutschland verfügbar

May 23, 2013 Bochum

Nach der Ankündigung auf der Anuga FoodTec 2012 bietet der Industriegasehersteller Air Products ab sofort die Freshline® Plus Gasflasche für MAPAnwendungen zum Verpacken unter Schutzgasatmosphäre (MAP = Modified Atmosphere Packaging) an. Die Freshline Plus Gasflasche setzt neue Standards bei Hygiene und Sicherheit. Es handelt sich um die erste Gasflasche für MAP-Anwendungen, die mit einer antimikrobiellen BioCote®-Beschichtung ausgestattet ist.

Biocote®-Beschichtung reduziert Bakterien um 99% MP Freshline Plus
Biocote reduziert die Anzahl von Bakterien innerhalb von zwei Stunden um 99% und verhindert das Wachstum von Bakterien, Mikroben und Schimmel dauerhaft. So auch auf der entsprechend beschichteten Oberfläche der Freshline Plus Gasflasche, die damit das Risiko von Kontaminierungen in der Lebensmittelproduktion weiter reduziert. Die Wirkungsweise der Beschichtung basiert auf Silberionen, die eine Zersetzung der Enzyme auslösen und damit Bakterien abtöten, sobald diese mit der Oberfläche in Berührung kommen. Die Beschichtung ist über die gesamte Lebensdauer der Flasche hinweg wirksam.

Bakterienfilter und Restdruckventil für zusätzliche Reinheit
Die neue Flasche ist zudem mit einem integrierten 0,2-Mikrometer-Bakterienfilter ausgestattet. Damit kommt bei MAP-Anwendungen nur zusätzlich gereinigtes hochreines Gas zum Einsatz. Die Freshline Plus Gasflasche besitzt eine verbesserte Korrosionsbeständigkeit und ist mit einem Restdruckventil ausgestattet. Das Restdruckventil verhindert, dass Verunreinigungen von außen in die Gasflasche gelangen, indem es für einen konstanten Überdruck in der Gasflasche sorgt. Es schließt automatisch, wenn der Druck in der Flasche unter +/- 4 bar sinkt. Damit ist jederzeit höchste Gasreinheit gewährleistet. Die in der Flasche enthaltenen Freshline Plus Gase entsprechen den geltenden EU-Richtlinien sowie den Standards bezüglich Sicherheit und Rückverfolgbarkeit. Darüber hinaus ist jede Gasflasche mit einer Konformitätserklärung versehen.

Die Auswahl des richtigen Schutzgases
Die Freshline Plus Gasflasche wird mit den Gasen der Freshline Produktlinie befüllt. Jedes, selbst ein komplexes, Lebensmittelprodukt, hat dabei seine eigene ideale Atmosphäre für eine längere Haltbarkeit (Sauerstoff und/oder-Stickstoff und/oder Kohlenstoffdioxid) und erfordert in der Regel ein sorgfältig kontrolliertes Verhältnis dieser Gase. Für die Auswahl des richtigen Schutzgases steht bei Air Products unter anderem eine Online-Auswahlhilfe zur Verfügung, die Lebensmittelverarbeitern und Einzelhändlern bei der Entwicklung hochleistungsfähiger Verpackungslösungen mithilfe von MAP unterstützen kann. Diese Auswahlhilfe bietet detaillierte Informationen zu Gasmischungen, die zur Verlängerung der Haltbarkeit von 17 verschiedenen Lebensmittelkategorien benötigt werden.

Die Online-Auswahlhilfe kann über die Air Products Website aufgerufen werden
www.airproducts.com/Food/content/MAP/DE/MAP-gasselector/default.asp.

Zunehmende Regulierung und steigende Qualitätsansprüche
Jüngste Lebensmittelskandale haben erneut gezeigt, dass der Handel mit Lebensmitteln Vertrauenssache ist und zur Erhaltung dieses Vertrauens klare Regeln und Kontrollen notwendig sind. Die Lebensmittelhersteller orientieren sich dabei etwa an den hohen Kriterien des „International Food Standard (IFS)“ und müssen vor allem die gesetzlichen Vorgaben, wie etwa die Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel (TLMV) sowie die HACCP-Richtlinien (Hazard Analysis and Critical Point) einhalten. Diese sind im Artikel 5 der EG-Hygiene-Verordnung 852/2004 festgeschrieben und verpflichten Lebensmittelunternehmer dazu, ein ständiges Verfahren einzurichten, das auf den HACCP-Grundsätzen der Gefahrenanalyse und Bestimmung der kritischen Punkte der Prozessstufen beruht. Air Products unterstützt mit seinen Produkten Kunden bei der Einhaltung solcher Richtlinien und Standards.

Weitere Informationen zur Freshline Plus und anderen Produkten unter www.airproducts.com/lebensmittelinnovationen.

Über Air Products
Air Products (Air Products and Chemicals, Inc.) ist einer der führenden Anbieter von Industrie-, Prozess- und Spezialgasen, Hochleistungsmaterialien sowie Anlagen, Technologien und dazugehörigen Dienstleistungen. Seit über 70 Jahren ermöglicht Air Products seinen Kunden, Produkte und Prozesse produktiver, energieeffizienter und nachhaltiger zu gestalten. Mehr als 20.000 Mitarbeiter in über 50 Ländern entwickeln innovative Lösungen in den Bereichen ‚Energie’ und ‚Umwelt’ sowie für Wachstumsmärkte wie die Halbleiterindustrie, Wasserstofferzeugung, Kohlevergasung, Erdgasverflüssigung und moderne Schicht- und Klebstoffe. Air Products erzielte im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 10 Milliarden USDollar. Weitere Informationen finden Sie unter 
www.airproducts.de.  

Pressekontakt:
Alexander Hirsch
Script Corporate+Public Communication
Feuerbachstr. 26-32
60325 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69/92020 - 875

Connect with us on:

|
X

This site uses cookies to store information on your computer. Some are essential to make our site work; others help us to better understand our users. By using the site, you consent to the placement of these cookies. Read our Legal Notice to learn more.

Close