Air Products Home

News ReleaseAir Products erhält Großauftrag für Industriegasanlagen von Bharat Petroleum in Indien

Erweiterung einer Raffinerie in Kochi, Indien / Innovative Kombination verschiedener Anlagentechnologien / Zwei Methanreformer für die erste Wasserstoffanlage von Air Products in Indien

October 07, 2013 Bochum

Der Industriegasespezialist und weltweit führende Wasserstoffversorger Air Products unterzeichnete Anfang Oktober einen Langzeitvertrag mit dem indischen Unternehmen Bharat Petroleum Corporation Limited (BPCL). Der Vertrag sieht vor, dass Air Products mehrere Anlagen zur Industriegaseherstellung in Kochi, Kerala, Indien, baut, besitzt und betreibt. Der neue Industriegasekomplex soll zukünftig BPCLs Raffinerie und einen geplanten Petrochemiekomplex in Kochi mit Wasserstoff, Bharat Petroleum Supply Contract Synthesegas, Stickstoff und Sauerstoff versorgen. Es handelt sich hierbei um Indiens bisher größten Auftrag für eine ausgelagerte Versorgung mit Wasserstoff und den Bau der ersten Wasserstoffanlagen von Air Products in Indien übetrhaupt. Die phasenweise Inbetriebnahme sieht eine erstmalige Versorgung mit den jeweiligen Gasen im Jahr 2015 vor.

Die neuen Anlagen stellen Industriegase für BPCLs Raffinerie in Kochi bereit, wo derzeit ein integriertes Expansionsprogramm in Höhe von 2,6 Milliarden US-Dollar umgesetzt wird, das die Verarbeitungskapazität von Rohöl auf jährlich rund 15,5 Millionen metrische Tonnen (ungefähr 310.000 Barrel pro Tag) erhöht. Im Rahmen des Vertrages stellt Air Products eine innovative Kombination unterschiedlicher Anlagentechnologien bereit:

  • Zwei kombinierte Methan-Dampfreformer, die zusammen pro Stunde rund 16,4 Tonnen (täglich rund 165 Millionen Standardkubikfuß) Wasserstoff produzieren, die zur Produktion von sauber verbrennenden Kraftstoffen und Petrochemikalien verwendet werden.
  • Ein kryogenes Synthesegas-Reinigungssystem zur Produktion von Synthesegas, einem Gemisch aus hochreinem Wasserstoff und Kohlenmonoxid.
  • Dampf, der in den Anlagen von Air Products’ anfällt und für zahlreiche Herstellungsprozesse von BPCL benötigt wird.
  • Eine Luftzerlegungsanlage zur Herstellung von Stickstoff und Sauerstoff für die Raffinerie und den Petrochemiekomplex.
  • Eine Gasturbine für die Energieversorgung der Anlagen von Air Products.

Diese wichtige Investition unterstreicht unser Bekenntnis zum indischen Markt und macht BPCLs Raffinerie in Kochi zur größten und wirtschaftlichsten staatlichen Raffinerie des Landes. Die Vereinbarung unterstützt zudem unsere Strategie, expandierende und aufgrund erhöhter Energienachfrage neu entstehende Raffinerien mit Industriegasen zu versorgen. Mit der Inbetriebnahme wird diese Anlage ein Musterbeispiel für die Region und demonstriert zugleich unsere technologische und operative Expertise“, kommentiert Howard Castle-Smith, regionaler Vizepräsident Tonnagegase Europa, Mittlerer Osten, Afrika und Indien bei Air Products, den Vertragsabschluss. Castle-Smith merkte außerdem an, dass dies dem bewährten Geschäftsmodell der Vor-Ort-Gaserzeugung folgt, bei dem profitable Projekte realisiert werden können, indem Air Products mit namhaften Kunden langfristige Lieferverträge vereinbart.

Die genannten Aktivitäten und weitere Verbesserungsmaßnahmen helfen bei der Optimierung der Umwandlungsprozesse von Rohöl in BPCLs Raffinerie in Kochi und ermöglichen die Produktion von sauberen Kraftstoffen, die den Euro-IV/V-Spezifikationen entsprechen. Zudem ermöglichen die Maßnahmen BPCL die Diversifikation hin zu hochwertigeren Petrochemikalien, die eine größere Wertschöpfung bedeuten. Die Konfiguration der Anlage und die eingesetzten Technologien unterstützen zudem die übergreifenden Nachhaltigkeitsziele von Air Products, die eine Reduktion des Energieverbrauchs und der Emissionen vorsehen.

Verantwortlich für den Bau der neuen Wasserstoffanlagen ist die globale Industrieallianz von Air Products und dem französischen Anlagenbauer Technip, der führend im Projektmanagement, der Entwicklung und dem Bau solcher Anlagen ist. Die Anlage verwendet modernste Technologien, um die Energieeffizienz zu maximieren und die Emissionen zu reduzieren. Hierzu gehört beispielsweise eine optimierte Wärmerückgewinnung, die zugleich den Rohstoffverbrauch während der Produktionsprozesse reduziert.

In den vergangenen zwei Jahrzehnten haben Air Products und Technip 35 Wasserstoffproduktionsanlagen auf Basis von Methan-Dampfreformern konzipiert und errichtet. Die Anlagen befinden sich in elf Ländern und versorgen dort Raffinerien und Petrochemie-Unternehmen mit insgesamt über zwei Milliarden Normkubikfuß Wasserstoff pro Tag für die Herstellung von sauberen Kraftstoffen. Technip ist für das Design und die Konstruktion der Dampfreformer verantwortlich. Air Products verfügt über die notwendige Expertise in der Gasaufbereitungstechnologie und bringt durch das weltweite Netzwerk von Wasserstoffanlagen zudem seine Erfahrung als Betreiber der Anlagen in die Allianz ein. Gemeinsam stellen Air Products und Technip somit Anlagen zur Verfügung, die sehr zuverlässig und effizient betrieben werden können. Die Wartung und den Betrieb der Anlagen übernimmt Air Products im Rahmen von langfristigen Lieferverträgen.

Verwendung von Wasserstoff bei der Erdölraffination
Wasserstoff wird häufig bei der Erdölraffination eingesetzt, um Verunreinigungen des Rohöls wie Schwefel, Olefin und Aromate zu beseitigen und damit den jeweiligen Produktanforderungen für Kraftstoffe zu entsprechen. Das Entfernen der genannten Stoffe sorgt für eine sauberere Verbrennung von Benzin und Diesel. Damit wird Wasserstoff zu einem wichtigen Bestandteil in der Produktion von sauberen Kraftstoffen, wie sie moderne und effiziente Verbrennungsmotoren benötigen.

Über Bharat Petroleum Corporation Limited (BPCL)
BPCL ist Indiens zweitgrößtes staatliches Erdölunternehmen und gehört zu den Global-Fortune-500-Unternehmen, mit vier Raffinerien in Indien, von denen die Raffinerien in Kochi und Mumbai hundertprozentige Tochtergesellschaften sind. Der Jahresumsatz von BPCL betrug in 2012 rund 41 Milliarden US-Dollar bei einem Anlagevermögen von 7,4 Milliarden. Das Unternehmen ist an der indischen Börse notiert und gehört zu 54,9 Prozent der indischen Regierung. Weitere Informationen unter
www.bharatpetroleum.in.  

Über Technip
Technip ist ein führendes Unternehmen für die Entwicklung und den Bau von Anlagen, vor allem für den Energiesektor. Das Unternehmen beschäftigt rund 38.000 Mitarbeiter in 48 Ländern. Technip ist an der NYSE Euronext Paris gelistet.

Über Air Products
Air Products (Air Products and Chemicals, Inc.) ist einer der führenden Anbieter von Industrie-, Prozess- und Spezialgasen, Hochleistungsmaterialien sowie Anlagen, Technologien und dazugehörigen Dienstleistungen. Seit über 70 Jahren ermöglicht Air Products seinen Kunden, Produkte und Prozesse produktiver, energieeffizienter und nachhaltiger zu gestalten. Mehr als 20.000 Mitarbeiter in über 50 Ländern entwickeln innovative Lösungen in den Bereichen ‚Energie’ und ‚Umwelt’ sowie für Wachstumsmärkte wie die Halbleiterindustrie, Wasserstofferzeugung, Kohlevergasung, Erdgasverflüssigung und moderne Schicht- und Klebstoffe. Air Products erzielte im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 10 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter 
www.airproducts.de.  

Pressekontakt:
Alexander Hirsch
Script Corporate+Public Communication
Feuerbachstr. 26-32
60325 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69/92020 - 875

Connect with us on:

|
X

This site uses cookies to store information on your computer. Some are essential to make our site work; others help us to better understand our users. By using the site, you consent to the placement of these cookies. Read our Legal Notice to learn more.

Close