Air Products Home

News ReleaseAir Products plant den Verkauf der Performance Materials Division aus seinem Materials Technologies Segment an Evonik für 3,8 Mrd. USD

Beabsichtigt ist die Ausgliederung der Electronic Materials Division seines Materials Technologies Segment an Aktionäre unter dem Namen Versum Materials

May 06, 2016 Lehigh Valley, Pa.

Air Products (NYSE:APD), eines der weltweit führenden Industriegasunternehmen, verkündet, dass es heute eine endgültige Vereinbarung unterzeichnet hat, mit der die Performance Materials Division (PMD) seines Segments Materials Technologies für 3,8 Mrd. USD an Evonik Industries AG (EVK.DE), ein weltweit führendes Unternehmen mit Schwerpunkt auf Chemikalien und Materialien, veräußert werden soll.

Der Verkauf von PMD wird voraussichtlich vor Ende 2016 abgeschlossen, vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen und der üblichen Abschlussbedingungen. Laut den Vertragsbestimmungen werden betriebliche Einrichtungen, Lieferantenverträge, Labors, Verträge, Kunden, Mitarbeiter sowie bestimmte mit PMD verbundene Rechtspersonen an Evonik übertragen. PMD soll jedoch weiterhin von Evonik in Allentown, Pennsylvania, betrieben werden.

Zudem plant Air Products auch die Ausgliederung seiner Electronic Materials Division (EMD) als eigenständige Aktiengesellschaft mit dem Namen Versum Materials an Aktionäre. Air Products plant die Ausgliederung von EMD bis Ende September 2016. Derzeit wird noch evaluiert, ob die Bedingungen des Fremd- und Eigenkapitalmarkts für eine steuerfreie Ausgliederung günstig sind.

Air Products führt damit kontinuierlich seinen strategischen Fünf-Punkte-Plan fort, der einen Schwerpunkt auf Industriegasen, aber auch Tätigkeiten hinsichtlich Nicht-Kerngeschäften beinhaltet. Schon im September 2015 kündigte das Unternehmen Pläne zur Ausgliederung von Materials Technologies an, wozu auch PMD und EMD gehören.
„Der Verkauf von PMD steht im Einklang mit der langfristigen Strategie von Air Products, die wir bereits im September 2014 bekannt gegeben haben“, erklärt Seifi Ghasemi, Vorsitzender, Präsident und CEO von Air Products. „Ich freue mich sehr, dass PMD als Kerngeschäft eines Unternehmens mit noch größerem Umfang als Air Products einer großen Zukunft entgegensehen kann.

Was die Ausgewogenheit unseres Segments Material Technologies betrifft, freue ich mich auch auf die Zukunft von EMD, für das derzeit Pläne für ein Spin-Off als neue Aktiengesellschaft von Weltklasse mit dem Namen Versum Materials bestehen. CEO des neuen Unternehmens wird Guillermo Novo sein. Ich selbst werde als nicht-geschäftsführender Vorsitzender von Versum Materials agieren, wobei ich meine aktuellen Positionen bei Air Products beibehalte.

Ergebnis dieser Verschiebungen wird eine gestärkte Position für Air Products sein, mit der es die großen Investitionsmöglichkeiten nutzen und das Wachstum unseres Kerngeschäfts Industriegase fördern kann“, sagt Ghasemi.

Über PMD
PMD generierte 1,04 Milliarden USD Umsatz und 241 Mrd. USD bereinigtes EBITDA im Zeitraum der letzten 12 Monate mit Ende am 31. März 2016*. Im Geschäftsjahr 2015 wies PMD 244 Mio. USD bereinigtes EBITDA vor*. Der Geschäftszweig PMD setzt sich aus den Geschäftszweigen Epoxidharz-Härter (40 % des Umsatzes), Polyurethan-Additive (32 %) und Spezial-Additiven (28 %) zusammen. PMD hat rund 1.100 Mitarbeiter und verfügt über größere Produktionsstätten in den USA, Deutschland, Großbritannien, China und Japan. Die PMD Produkte bieten deutlich leistungssteigernden Nutzen beim Einsatz in den Branchen Bau, Schiffsbau, Automobil, Industriereinigung und weiteren Branchen.

Über EMD
EMD generierte 974 Mio. USD Umsatz und 351 Mio. USD bereinigtes EBITDA im Zeitraum der letzten 12 Monate mit Ende am 31. März 2016*. Das Segment EMD setzt sich aus den Geschäftsbereichen Neuartige Materialien (35 % des Umsatzes), Prozessstoffe (39 %) und Abfüllsysteme (26 %) zusammen. EMD hat rund 1.900 Mitarbeiter und verfügt über größere Produktionsstätten in den USA, Korea und Taiwan. Der Schwerpunkt von EMD liegt darin, als bevorzugter Partner der Halbleiterindustrie kostengünstige Produkte mit hohem Nutzungswert für Mobilgeräte-Chips der nächsten Generation, das Internet der Dinge sowie PCs zu liefern.

*Finanzinformationen für die Bereiche, aus denen sich das Segment Materials Technologies zusammensetzt, entsprechend internen Angaben von Air Products, ohne Verrechnung von Unternehmenskosten. Zahlen basieren auf non-GAAP-Werten.

Details zur Telefonkonferenz: Telekonferenz am Freitag, 6. Mai 2016 um 12:00 Uhr. USET ist für die Öffentlichkeit und die Medien im Zuhörermodus über Telefon und Internet zugänglich.
Live-Telekonferenz: 913-312-0699 Zugangscode: 9240687 Internet: Verfügbar über die Seite „Event Details“ (Informationen zu Veranstaltungen) auf der Air Products Website „Investor Relations“ (Anlegerbeziehungen).
Telefonische Wiedergabe: 888-203-1112 oder 719-457-0820 (international)
Zugangscode: 9240687, verfügbar ab 16:00 Uhr. USET am 6. Mai bis 16:00 Uhr. ET am 13. Mai.
Internet-Wiedergabe: Verfügbar über die Seite „Event Details“ (Informationen zu Veranstaltungen) auf der Air Products Website „Investor Relations“ (Anlegerbeziehungen).
Berater: Lazard war alleiniger Finanzberater für Air Products. Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom LLP fungierten als Hauptanwälte für Air Products.

Über Air Products
Air Products (NYSE:APD) ist ein weltweit führendes Industriegasunternehmen, das bereits sein 75-jähriges Bestehen feiert. Das Kerngeschäft Industriegase des Unternehmens bietet Luft- und Prozessgase und zugehörige Anlagen für die verarbeitende Industrie, darunter Raffination und Petrochemie, Metall, Elektronik, Lebensmittel und Getränke. Air Products ist zudem der weltweit führende Anbieter von Prozesstechnologien und Anlagen für Flüssigerdgas. Der Geschäftszweig Materials Technologies beliefert die Märkte für Halbleiter, Polyurethane, Reinigung und Beschichtungen sowie für Klebstoffe.

Das Unternehmen erreichte im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von $9,9 Mrd. und landete damit auf Platz 284 der jährlichen erscheinenden Fortune 500-Liste börsennotierter Unternehmen. Etwa 20.000 Mitarbeiter in 50 Ländern arbeiten daran, Air Products zum weltweit sichersten und leistungsstärksten Anbieter von Industriegasen zu machen, der allen Kunden nachhaltige Angebote und einen hervorragenden Service bietet. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website unter www.airproducts.com .

Über Evonik
Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Spezialchemikalien. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung der Wertschöpfung des Unternehmens bilden das Herzstück der Evonik Unternehmensstrategie. Seine Aktivitäten konzentrieren sich auf die wichtigsten Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz und Globalisierung. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen. Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt tätig. Im Geschäftsjahr 2015 erwirtschafteten über 33.500 Mitarbeiter einen Umsatz von rund 13,5 Mrd. EUR.

Connect with us on:

|

Contact Us

Online Contact Form

Contact Information

X

This site uses cookies to store information on your computer. Some are essential to make our site work; others help us to better understand our users. By using the site, you consent to the placement of these cookies. Read our Legal Notice to learn more.

Close