Air Products Home

News ReleaseNachhaltiger Antrieb: Weltweit erster Kühlwagen mit
Flüssigstickstoff-Motor nutzt Air Products Know-how

Dreimonatige Testphase bei der britischen Supermarktkette Sainsbury’s verspricht CO2-Einsparungen von bis zu 1,6 Tonnen

June 23, 2016 London/Hattingen

Die britische Supermarktkette Sainsbury’s testet den weltweit ersten Kühlwagen mit einem innovativen Kühlsystem unter Verwendung von flüssigem Stickstoff als Kältemittel. Die britische Supermarktkette Sainsbury’s testet den weltweit ersten Kühlwagen mit einem innovativen Kühlsystem unter Verwendung von flüssigem Stickstoff als Kältemittel. Bei der emissionsfreien Kühleinheit kommen das Know-how für kryogene Anwendungen, der flüssige Stickstoff und die Betankungsinfrastruktur des Industriegasespezialisten Air Products zum Einsatz. Sie ersetzt damit das traditionell eingesetzte Dieselaggregat, um das Fahrzeug zu kühlen und sorgt zugleich für signifikante Emissionseinsparungen.

Als ein führender Anbieter kryogener Anwendungen arbeitet Air Products bei dem Projekt eng mit Dearman zusammen, einem britischen Spezialisten für Kühltechnologien, der das Projekt gemeinsam mit weitern Partnern umsetzt. Das neue Kühlsystem basiert auf der revolutionären britischen Erfindung des Dearman Motors und nutzt die rasche Ausdehnung von flüssigem Stickstoff zur emissionsfreien Energieerzeugung und Kühlung. Bei dem System entfallen jegliche Emissionen von Stickoxiden und Feinstaub, was die Gesamtemissionen des Fahrzeuges deutlich senkt.

Das Fahrzeug sorgt innerhalb der Testperiode für eine Emissionsreduktion von rund 1,6 Tonnen Kohlendioxid. Das entspricht den Emissionen eines modernen Familienautos bei einer Strecke von 14.500 km und demonstriert eindrucksvoll Air Products Engagement, die Nachhaltigkeitsleistungen seiner Kunden und Partner zu verbessern. Zusätzlich werden im Rahmen des Testversuchs rund 37 kg Emissionen von Stickoxiden und 2 kg Feinstaub im Vergleich zu dem bisher eingesetzten Dieselaggregat eingespart. Das Fahrzeug beliefert vom Sainsbury’s-Lager in Waltham aus zahlreiche Läden rund um den Großraum London mit gekühlten Produkten.

Jon Trembley, Cryogenic Technology Manager bei Air Products, sagte anlässlich des Starts des Projektes: „Es existiert eine weltweite Nachfrage nach nachhaltigen Technologien für Energieeffizienz und reduzierte Emissionen, die zugleich auch soziale Anforderungen erfüllen. Starke Partnerschaften sind dabei besonders wichtig, damit Kunden verantwortungsvoll wachsen können, indem sie umweltorientierte Wachstumschancen nutzen. Dieses Projekt ist ein Beispiel dafür, was durch eine ebenso kreative wie expertengestützte Denkweise erreicht werden kann.“

Dearman-Gründer und CEO Toby Peters ergänzte: „ Die Nachfrage nach Kühlsystem steigt weltweit, und damit dieses Wachstum nachhaltig erfolgen kann, bedarf es neuer Technologien. Das Dearman-System ist eine solche Technologie und gemeinsam mit unseren Partnern sind wir stolz, dass das Technologie-Debut bei Sainsbury’s erfolgt, einem Unternehmen, das für seinen Respekt gegenüber der Umwelt bekannt ist.“

Bei dem Projekt handelt es sich um die jüngste einer ganzen Reihe an Innovationen von Sainsbury’s zur Reduktion von Kohlenstoffemissionen. Bei einem weiteren Projekt arbeitet Sainsbury’s ebenfalls mit Air Products zusammen, um seine Kunden in London mit saubererem „grünen“ Kraftstoff einer Wasserstofftankstelle auf dem Gelände der Supermärkte zu versorgen. Sainsbury’s ist außerdem das erste Unternehmen weltweit, das CO2 als natürliches Kältemittel verwendet und derzeit drei entsprechende Kühlwagen mit der Technologie einsetzt. Das Unternehmen hatte außerdem Anfang des Jahres mitgeteilt, alle Kühlschränke auf R-452A als Kühlmittel umzustellen und damit die Emissionen gegenüber dem üblicherweise eingesetzten Kühlmittel R-404A um 45 Prozent zu senken.

Paul Crewe, Head of Sustainabilty bei Sainsbury’s, begrüßte dieses weitere nachhaltige Projekt: „Mit den ambitionierten Zielen unseres Sustainability-Plans haben wir einen Ruf als Early Adopter bei nachhaltigen Technologien. Dearmans emissionsfreies System ist wirklich aufregend. Einen Motor mit flüssigem Gas zu betreiben bedeutet ja im wahrsten Sinne des Wortes, dass wir unsere Kühlung aus der Luft herbeizaubern.“

Über das Projekt
Die Projektleitung erfolgt durch Dearman unter Verwendung des Dearman Motors, der die Basis für eine Reihe weiterer emissionsfreier Energie- und Kühlsysteme darstellt, die Sainsbury’s entwickelt und die im Umfeld von Logistik und Gebäuden zum Einsatz kommen.

Weitere Partner bei der Entwicklung und Umsetzung dieser bahnbrechenden Technologie sind: 

  • Air Products mit Know-how zu kryogenen Technologien und zur Versorgung mit flüssigem Stickstoff und Betankungsinfrastruktur.
  • Hubbard Products mit weltweit führender Expertise und Unterstützung für den Betrieb unter Einsatz ihrer Kühltechnologie und für die Systemintegration.
  • Dawsonrentals durch Bereitstellung modernster Kühlfahrzeuge und als Unterstützer bei der Projektkoordination. 

Über Air Products
Air Products (NYSE:APD) ist ein weltweit führendes Industriegasunternehmen, das bereits sein 75-jähriges Bestehen feiert. Das Kerngeschäft Industriegase des Unternehmens bietet Luft- und Prozessgase und zugehörige Anlagen für die verarbeitende Industrie, darunter Raffination und Petrochemie, Metall, Elektronik, Lebensmittel und Getränke. Air Products ist zudem der weltweit führende Anbieter von Prozesstechnologien und Anlagen für Flüssigerdgas. Der Geschäftszweig Materials Technologies beliefert die Märkte für Halbleiter, Polyurethane, Reinigung und Beschichtungen sowie für Klebstoffe.

Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 9,9 Mrd. US-Dollar und landete damit auf Platz 288 der jährlichen erscheinenden Fortune 500-Liste börsennotierter Unternehmen. Etwa 19.000 Mitarbeiter in 50 Ländern arbeiten daran, Air Products zum weltweit sichersten und leistungsstärksten Anbieter von Industriegasen zu machen, der allen Kunden nachhaltige Angebote und einen hervorragenden Service bietet. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website unter www.airproducts.de.

Sainsbury’s
Weitere Informationen zu Nachhaltigkeit bei Sainsbury’s unter www.j-sainsbury.co.uk/responsibility.

HINWEIS: Diese Veröffentlichung kann zukunftsbezogene Aussagen im Rahmen der „Safe Harbor“-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995 enthalten. Diese zukunftsbezogenen Aussagen basieren auf den realistischen Erwartungen und Annahmen im Hinblick auf bedeutende Risikofaktoren zum Datum der Vorlage dieser Veröffentlichung. Die tatsächliche Leistung und die tatsächlichen Finanzergebnisse können erheblich von Prognosen und Schätzungen der zukunftsbezogenen Aussagen abweichen, da zahlreiche Faktoren für die Geschäftsführung nicht absehbar sind. Dazu gehören Risikofaktoren, die im Unternehmensformular 10K des Unternehmens für das Geschäftsjahr per 30. September 2015 dargestellt sind.

Connect with us on:

|

Contact Us

Online Contact Form

Contact Information

X

This site uses cookies to store information on your computer. Some are essential to make our site work; others help us to better understand our users. By using the site, you consent to the placement of these cookies. Read our Legal Notice to learn more.

Close